Zum Hauptinhalt springen

Aufwärmen unter Anleitung

Von Petra Medek

Wirtschaft

Für alle, die sich zu Beginn der Motorradsaison professionelle Tipps holen möchten, bietet die ARGE Zweirad "Warm-up"-Training.


Nicht nur das Bike vor der ersten Ausfahrt auf Hochglanz bringen, sondern auch die eigenen Fahrkenntnisse aufpolieren ist die Devise. Nachdem die Sicherheitstrainings im vergangenen Jahr gut besucht waren, hat sich die ARGE heuer für eine Wiederholung entschieden. Das "Warm-up"-Training ist sowohl für Anfänger als auch geübte Fahrer geeignet, betonte Peter Huber, Obmann der ARGE, am Mittwoch vor Journalisten. Für 50 Euro können die Teilnehmer in sechs Übungseinheiten zu je 45 Minuten richtiges Reagieren, Lenken, Kurventechnik, Blickführung und Notbremsungen üben. Abgehalten werden die Kurse in den Fahrtechnikzentren des ÖAMTC.

Anmeldung unter www.oeamtc.at/fahrsicherheit oder bei den Fahrtechnikzentren.

2001 weniger neue Bikes

Aufgrund der Marktsättigung ging der Zweirad-Absatz im vergangenen Jahr um 16% zurück. Einziger Ausreißer war KTM, die gegen den Markttrend um 14,8% zulegten. Das Interesse sei, wie der rege Zulauf auf der Bike-Messe gezeigt habe, zwar vorhanden, die Anschaffung werde jedoch genauer überdacht, meint Huber. Für laufende Jahr erwartet er aber wieder einen leichten Aufwärtstrend.