Zum Hauptinhalt springen

AWD: Jede Minute ein neuer Kunde

Von Rosa Eder, London

Wirtschaft

Nicht nur die Gewinner von TV-Quizshows machen sich Gedanken über den optimalen Einsatz ihrer finanziellen Ressourcen, sondern auch all jene, die angesichts der Diskussion über die Zukunft der staatlichen Pensionen auf private Altersvorsorge setzen. Unabhängige Finanzberater wie etwa AWD profitieren davon. "Jede Minute wird jemand AWD-Kunde", freut sich Carsten Maschmeyer, Vorstandsvorsitzender des nach eigenen Angaben führenden unabhängigen Finanzdienstleisters Europas. Bei einem Presseseminar in der Finanzmetropole London legte er eine erfolgreiche Bilanz für 2003.


Im vergangenen Jahr erzielte AWD bereits 64% seines gesamten Provisionsumsatzes von 560 (nach 463) Mill. Euro im Kernsegment der langfristigen Altersvorsorge- und Vermögensaufbaukonzepte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg bereinigt um Einmalaufwendungen für Akquisitionen im Jahr 2002 um 47,8% auf 55 Mill. Euro, die bereinigte EBIT-Marge erhöhte sich um 1,8 Prozentpunkte auf 9,8%. AWD-Österreich habe eine EBIT-Marge von "zumindest 15%" und somit das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt, berichtete Österreich-Chef Wolfgang Prasser. Die Provisionsumsätze seien von 56 Mill. auf mindestens 70 Mill. Euro gewachsen, die endgültigen Zahlen werden im März bekanntgegeben. Auch zum Thema Osteuropa hielt sich Prasser noch bedeckt.

AWD konnte im Vorjahr insgesamt 232.000 neue Kunden (+ 23,1%) gewinnen und zählt derzeit 1,2 Millionen Stammkunden, die von rund 4.900 hauptberuflichen Finanzberatern betreut werden. Bis zum Jahr 2013 will AWD 3 Millionen Stammkunden in der Kartei haben. In die Aus- und Weiterbildung steckt das 1988 gegründete Finanzdienstleistungsunternehmen ca. 4% des Umsatzes, der Provisionsumsatz je Berater beläuft sich auf rund 120.000 Euro. Ein AWD-Kunde hat nach drei Jahren durchschnittlich 4,8 Produkte gekauft. Diese Zahl soll bis Ende 2008 auf 6 steigen. AWD verfügt über keine eigenen Produkte, sondern bietet mehr als 4.500 Produkte und Dienstleistungen von über 3.000 Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften und Bausparkassen an.

Wie Maschmeyer bekanntgab, ist AWD ab sofort "Offizieller Finanzoptimierer der Deutschen Olympiamannschaft". Der Vertrag läuft bis 2006 und erstreckt sich auf die Olympischen Sommerspiele in Athen 2004 und die Winterspiele in Turin 2006. Hier zu Lande sponsort AWD das ORF-Wissensquiz "Millionenshow".