Zum Hauptinhalt springen

BA/CA-Gruppe baut das Firmenkundengeschäft aus

Von Rosa Eder

Wirtschaft

Die Bank Austria/Creditanstalt-Gruppe will in den Bundesländern anderen Banken Firmenkunden abspenstig machen.


Der Kundenanteil der BA/CA-Gruppe belaufe sich bei den mittelständischen Unternehmen in den Bundesländern derzeit auf 62%, angestrebt werden 68% bis 2004, führte der für das Firmenkundengeschäft zuständige Vorstand Karl Samstag gestern vor Journalisten aus. Vor allem im heiß umkämpften Raum Oberösterreich, Steiermark und Kärnten will die Gruppe zulegen. Im Großraum Wien betrage der Anteil bereits 83%, hier werde es nur mehr "selektives Wachstum" geben.

Die Risikovorsorgen im Inlands-Firmenkundengeschäft seien 2001 konjunkturbedingt gestiegen, sagte Samstag, ohne nähere Angaben zu machen. Die Eigenkapitalrentabilität (ROE/return on equity) dieses Bereichs, die im Jahr 2000 noch 7,2% betragen habe, sei auf unter 5% gesunken. Die Kennzahl soll bis 2004 auf über 12% steigen, lautet ein Ziel der BA/CA-Gruppe.