Zum Hauptinhalt springen

Bagdad: Mindestens 40 Tote nach Anschlag

Von WZ Online

Politik

Bei der Serie von drei Bombenanschlägen im Bagdader Schiiten-Viertel Sadr City wurden am Sonntag mindestens 40 Menschen getötet. Mindestens 140 seien verletzt worden, als drei Autobomben nahezu zeitgleich auf zwei Märkten von Sadr City hochgingen, gab das Innenministerium bekannt. Ein vierter Sprengsatz konnte entschärft werden.


In den vergangenen Wochen hatten sich die Zusammenstöße zwischen Sunniten und Schiiten im Irak verstärkt. Beobachter fürchten, dass mit gezielten Angriffen ein Bürgerkrieg provoziert werden soll.