Zum Hauptinhalt springen

Bank Austria und Creditanstalt fusionieren Leasingaktivitäten

Von Rosa Eder

Wirtschaft

Im Zuge der Integration von Bank Austria (BA) und Creditanstalt (CA) werden nun die Leasingaktivitäten rückwirkend zum 31. Dezember 1998 zusammengelegt.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 24 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Die neue "Bank Austria Creditanstalt Leasing GmbH", deren Geschäftsführung Ortwin Klapper (Vorsitzender), Thomas Aistleitner (stv. Vorsitzender), Heinz Kunesch und Peter Tichatschek

innehaben, hat sich die Latte hoch gelegt.

So sollen die Kosten um 20% bis 25% reduziert werden, was auch einen Personalabbau zur Folge haben werde, sagte Klapper gestern vor Journalisten. Die führende Position in Österreich soll

gehalten werden. Mit einem Geschäftsvolumen von 52 Mrd. Schilling (1998) hält die BA/CA Leasing einen Marktanteil von 18%. Das Unternehmen beschäftigt im Inland 420 und im Ausland 430 Mitarbeiter.