Zum Hauptinhalt springen

Banken zahlten mehr Boni als sie erwirtschafteten

Von WZ Online

Wirtschaft

Bei einigen staatlich gestützten US-Banken haben die Bonuszahlungen der Justiz zufolge im vergangenen Jahr die Nettogewinne überstiegen. Bei Goldman Sachs, Morgan Stanley und JPMorgan Chase hätten die Sonderzahlungen deutlich über den Einnahmen der Institute gelegen, teilte der New Yorker Staatsanwalt Andrew Cuomo am Donnerstag mit.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

In der schwierigen Wirtschaftslage sei die Entschädigung von Bankangestellten von der Leistung der Institute losgelöst, kritisierte Cuomo. Die Belohnungspraktiken hätten weder Hand noch Fuß.

Cuomo ermittelt bei neun Finanzhäusern, die im Oktober vergangenen Jahres insgesamt 125 Milliarden Dollar aus Steuergeldern erhielten, um die Finanzkrise zu überstehen. Die Auszahlung von Milliarden Dollar an Prämien für Mitarbeiter defizitärer Institute hatte in den USA einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.