Zum Hauptinhalt springen

bauMax erweitert Sortiment

Von Petra Medek

Wirtschaft

Trotz eines um 1% geschrumpften Marktes für Do-it-yourself-Waren konnte die Klosterneuburger Baumarktgruppe bauMax im ersten Halbjahr den Österreich-Umsatz um 3,4% auf 267,7 Mill. Euro (3,69 Mrd. Schilling) ausweiten.


Die kräftigste Umsatzsteigerung erzielte bauMax - vor allem durch Expansion - in Zentral- und Osteuropa. In dieser Region werden bereits 35% des Gruppenumsatzes erwirtschaftet, sagte Vorstandsvorsitzender Martin Essl gestern bei der Präsentation der Halbjahreszahlen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) gab um 16,7% auf 6,48 Mill. Euro nach, Grund für den Rückgang sei erhöhter Finanzaufwand gewesen, sagte Essl.

Der Vorstand geht nach wie vor davon aus, dass die bauMax-Gruppe im Gesamtjahr den Umsatz wie geplant um mehr als 10% auf rund 836 Mill. Euro steigern wird.

Das bauMax-Sortiment soll künftig um Baustoffe, Rohholz und Installationsmaterial ausgeweitet werden. 7 Märkte seien bereits umgestellt worden, in den nächsten vier Jahren sollen alle Standorte das neue Sortiment bieten. Ansprechen wolle man damit vor allem Renovierer und Häuslbauer, sagte Essl.