Zum Hauptinhalt springen

Benetton

Von Veronika Gasser

Wirtschaft

Nach dem Börsegang des Bekleidungskonzerns Benetton 1986 hatten die Geschwister Luciano, Carlo und Giuliana Benetton die Idee, den Erlös von rund 80 Mio. Euro gewinnträchtig anzulegen.

Sie erwarben die Autostrade, den größte europäischen Autobahnbetreiber, Autogrill, weltweit Nummer Eins für Autobahn- und Flughafenraststätten sowie die Verwaltung der größten italienischen Bahnhöfe. Zum Imperium zählen weiters die Mediobanca, Immobilien und Hotels, ein Golfplatz, ein Volleyball- und ein Rugbyteam, 900.000 Hektar in Patagonien zur Schafzucht und eine Beteiligung an Telecom Italia über Olimpia. Im gesamten Konzern - dazu gehört natürlich auch die 67% Mehrheit an der Benetton Group - sind 50.000 Mitarbeiter beschäftigt.