Zum Hauptinhalt springen

Betrug und Geldwäsche im Irak

Von Gerald Jatzek / WZ Online

Politik

Fünf US-Amerikaner werden beschuldigt, die irakische Übergangsregierung der Jahre 2003 bis 2004 um 8,6 Millionen Dollar (6,6 Millionen Euro) betrogen zu haben. Die Anklagen umfassen neben Betrug zahlreiche andere Delikte, darunter Bestechung und Geldwäsche.


Der Hauptangeklagte ist ein Colonel der Reserve im Irak, der im irakischen Hilla stationiert war. Neben zwei weiteren Militärs und einem in Rumänien lebenden Zivilisten dürfte auch ein mit dem Wiederaufbau des Irak befasster Beamter des Verteidigungsministeriums involviert sein, der einem Unternehmen namens Global Business Group Aufträge zugeschanzt haben soll. Die Firma ist im Baugewerbe tätig und im Irak sowie in Rumänien eingetragen. Der in Rumänien tätige Michael Morris wurde am Dienstag verhaftet und soll in die USA ausgeliefert werden.

Morris und seine Mittäter haben angeblich Militärs mit Reisen, Schmuck, Alkoholika, Autos und Waffen bestochen, um an Aufträge im Rahmen des Wiederaufbauprogramms heranzukommen. Um Ausschreibungen zu umgehen, wurden die Verträge jeweils unter 500.000 Dollar gehalten. Bis zu dieser Summe konnten regionale Büros der Übergangsregierung Aufträge freihändig vergeben. Ein dort beschäftigter Angeklagter wurde in der Causa im Jänner zu neun Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe in Höhe von 3,6 Millionen Dollar (2,7 Millionen Euro) verurteilt.

Der stellvertretende Justizminister, Paul McNulty, erklärte, die Beschuldigten hätten die Zivilverwaltung als persönliche Bankomaten benutzt. Auf seine Initiative hin war eine der Aufklärung von Betrug bei Ausschreibungen befasste Task Force aus Mitgliedern der Exekutive und der Justiz gegründet worden. Sie hat bislang 15 Fälle mit einer Schadenssumme von 100 Millionen Dollar (76,3 Millionen Euro) aufgedeckt.

Wissen: Die irakische Übergangsregierung (Zivilverwaltung)

Die Coalition Provisional Authority (CPA) wurde 2003 nach dem Sieg der USA und ihrer Verbündeten als Übergangsregierung eingerichtet. Sie bestand vom 21.4.2003 bis zum 28.6.2004.