Zum Hauptinhalt springen

Bitte kein Erfolg

Von Simon Rosner

Kommentare

Österreichs mit reichlich Talent gesegnetem U19-Team wäre der Aufstieg ins EM-Halbfinale zu gönnen, aber ist es den Spielern auch zu wünschen? Schließlich haben die Erfolge im Nachwuchs in der Vergangenheit stets zu überhöhten Erwartungen geführt.


So wollten ja tatsächlich einige Stammtischexperten, dass Österreich bei der Euro 2008 mit jenen Jugendlichen spielt, die im Jahr zuvor U20-WM-Vierte wurden. Und vermutlich würden bei einem EM-Erfolg der U19 die gleichen Fußballquassler für die sofortige und geschlossene Beförderung dieser Elf in Constantinis Team plädieren. Eh nett, aber erstens Humbug, und zweitens sind die Nationalspieler von heute die jungen Talente von gestern. Und ihnen ist, so wie den aktuellen U19-Spielern um David Alaba, mehr Geduld zu wünschen. Denn leider haben viele Fans in Österreich noch nicht gelernt, mit Nachwuchs-Erfolgen umzugehen.