Zum Hauptinhalt springen

Blatter, der Sieger

Von Simon Rosner

Kommentare

Juhu, Sepp Blatter hat gewonnen. Wieder einmal. Wie macht das der Sepp? "Ein historischer Tag für die Fifa", twitterte der Fifa-Präsident von der Sitzung des gesetzgebenden Exekutivkomitees. Das Gremium hat die Neustrukturierung des umstrittenen Ethikkomitees, das eine Art Waschmaschine für befleckte Funktionärswesten war, gebilligt. "Ich habe das 2011 versprochen", schrieb Blatter. Was für ein großer Sieg! Künftig wird das Ethikkomitee zwei Kammern haben, eine ermittelnde und eine rechtssprechende. Das ist alles gut, richtig und wichtig, die geballte Siegerfaust von Blatter ist aber skurril. Schließlich ist der Schweizer seit 1998 im Amt, und Reformen sind Blatter erst eingefallen, nachdem auch Fifa-intern heftige Kritik aufgekommen war. Ein Sieg also mit Beigeschmack.