Zum Hauptinhalt springen

BREXIT entwickelt sich zu einem BRENTER en détail

Von Gerhard Männl (Bürgerjournalist)

Leserforum

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 7 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Denn schließlich will weiter verdient werden.


Ein BRENTER en détail birgt aber auch die Chance, dass entgegen der veröffentlichten Meinung ein öffentliches Bewusstsein entsteht, das verschiedene Arten eines Miteinanders in Europa für denkbar hält.


Es wird noch viel zu viel über die Gründe der als Rechtsruck bezeichneten Änderung in Europa diskutiert, und viel zu wenig über deren Möglichkeiten.


"Wenn du das tust, dann ..." funktioniert nicht einmal im Kindergarten als Korrektiv; und schon gar nicht als einzige Richtschnur einer demokratischen Gesellschaft.


Die Prohibition brachte nichts und das Verbieten von Cannabis bringt nichts. Schnellfahren, Diebstahl, Sozialbetrug und Steuerhinterziehung sind auch verboten. Politische Entwicklungen können nicht verboten werden. Sie können aufgehalten werden. Sie können abgeschwächt oder verstärkt werden. Sie können sogar leicht abgeändert werden. Aber letztendlich folgen Gesellschaften ihrer eigenen Dynamik, die vor allem durch die Wirtschaft bestimmt ist.


Der Mensch ist nach Aristoteles ein Zoon politikon. Der Mensch ist aber auch ein Zoon oeconomicum. Und als solches will er Gewinn machen. Zu allen Zeiten, an allen Orten, unter allen Umständen. Auch 2017 in den USA mit einem Trump als Präsident. Daran werden sich Clinton-Fans gewöhnen müssen und daran werden sich die USA, China und der Rest der Welt gewöhnen. Headlines wie "Trump wird zum Trumpf" werden unwahrscheinlich bleiben. So wie alle, die bei seiner Wahl ihr Auswandern ankündigten, bleiben; um mit ihrer Anwesenheit auch weiterhin für das Gute zu kämpfen.


Welche Möglichkeiten einer konservativeren Gesellschaft offenstehen, hängt sicher von vielen Faktoren ab und wird sich erst langsam herauskristallisieren. Die Möglichkeiten sollten aber als eine Chance gesehen und nicht, um einem Gegner zu schaden, erschwert werden. Und sie sollen ihrem natürlichen Verlaufen folgen dürfen: Ein in eine Richtung festgehaltenes Pendel stoppt die Zeit, ein in die andere Richtung zu heftig ausschlagendes Pendel vernichtet die Zeit, nur ein gleichmäßig ausschlagendes Pendel begleitet die Zeit.