Zum Hauptinhalt springen

Bundesheer mit Fahrern, Piloten und Technik

Von Werner Grotte

Europaarchiv

Das Bundesheer übernimmt zur EU-Präsidentschaft bundesweit eine Reihe von Aufgaben. Dazu zählen:

Planung und Durchführung des gesamten Transportmanagementes,

Abstellung von bis zu 260 ausgesuchten "charakterfesten" Chauffeuren der Fahrbereitschaft mit guten Kenntnissen in Hochgeschwindigkeits-Konvoifahren und Englisch in neuen, teils gepanzerten Audi A6 oder A8 (Wert: bis zu 250.000 Euro) oder VW-Transportern,

Bereitstellung der kompletten Informations- und Kommunikations-Technologie (IKT) mit einem eigenen, verschlüsselten Netz für EU-Delegationen oder -Funktionäre,

Aufbau, Installation und Wartung aller Kommunikations-, Funk- und Internet-Anschlüsse,

Pionier-Unterstützung für den Aufbau von Tribünen, Podien und Lastentransporte,

Lufttransport-Unterstützung, z. B. Hubschrauber-Beförderung zu Tagungen,

Ausstattung von Konferenz-Standorten mit Logos, Arbeitsräumen, Mobiliar, Kojen für Dolmetscher etc.,

aktive Luftraumüberwachung, wobei über eine Verstärkung der üblichen Sicherungsmaßnahmen noch verhandelt wird.

Ein genauer Kostenrahmen für alle diese Aktivitäten stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.