Zum Hauptinhalt springen

Bürger fordern Londons Unabhängigkeit

Von WZ Online

Politik
Die Petition.

Hauptstädter reagieren sarkastisch auf das Referendum


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 7 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

In einem Online-Aufruf fordern Londoner von ihrem Bürgermeister Sadiq Khan die Unabhängigkeit der Stadt und den Beitritt zur Union. Kurz vor 22 Uhr hatten rund 80.000 unterschrieben. Die Londoner haben zu 60 Prozent für den Verbleib in der EU gestimmt.

Die Hauptstädter fordern dementsprechend: "London ist eine internationale Stadt, und wir wollen im Herzen Europas bleiben." Weil der Rest des Landes anderer Meinung sei, solle man "die Scheidung vollziehen und mit unseren Freunden auf dem Kontinent zusammenziehen", so die nicht ganz ernst gemeinte Petition.

heißt es in der Petition: "Machen wir uns nichts vor - der Rest des Landes ist anderer Meinung. Deshalb sollten wir, statt bei jeder Wahl künftig passiv-aggressiv gegeneinander zu stimmen, die Scheidung vollziehen und mit unseren Freunden auf dem Kontinent zusammenziehen".

Bei dem Referendum hatten am Donnerstag insgesamt knapp 52 Prozent der Briten einen EU-Austritt befürwortet. Neben der britischen Hauptstadt votierten allerdings vor allem Schottland und Nordirland mehrheitlich für einen Verbleib.