Zum Hauptinhalt springen

Büromöbel

Von Erika Bettstein

Wirtschaft

Neudörfler erhielt internationales Qualitätssiegel

Der österreichische Möbelhersteller Neudörfler erhält für den Tisch "Uni-Work" aus der Produktlinie Uni-System den "Roten Punkt für hohe Designqualität", den wichtigsten europäischen Designpreis. Uni-Work wurde aus 1.389 eingesendeten Produkten vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen in Essen mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Der multifunktionale Tisch zeichnet sich durch einen speziell konstruierten Tischfuß und einen besonders einfachen Auf- und Umbau aus. So eröffnet Uni-Work neue Möglichkeiten der Arbeitsraumgestaltung.

Entwickelt wurde der Tisch vom Designer-Team Johannes Huterer, Günther Preissegger und Manfred Neubauer. Huterer ist Leiter der Produktentwicklung bei Neudörfler und sicherte dem Unternehmen schon im Herbst 1999 den Designpreis von "Die Auswahl", dem Wettbewerb der österreichischen Möbelindustrie. "Mir geht es vor allem darum, Flexibilität mit Design zu verbinden", sagt Huterer, "daher war es bei Uni-Work vor allem wichtig, einen Tischfuß zu kreieren, der diesen Ansprüchen genügt. Durch das verwendete Präzisionsstahlrohr ist der Tisch leicht, hat eine hohe Standfestigkeit und besticht im Aussehen durch seine klare Linie".

Der "Rote Punkt" wurde heuer zum 45. Mal vergeben. Die international besetzte Jury beurteilt vor allem Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie, Langlebigkeit und ökologische Verträglichkeit der Produkte. Neudörfler besteht seit 1946 und ist eines der führenden Unternehmen der österreichischen Büromöbelbranche. Das Familienunternehmen wird von Monika Klettenhammer-Markon und Gerhard Klettenhammer geleitet und beschäftigt derzeit 360 MitarbeiterInnen an sieben Standorten in Österreich.

Info: Neudörfler Büromöbel Karl Markon GesmbH, 7201 Neudörfl, KR Karl Markon-Straße 530, Tel.: 02622/77 444, Fax: 02622/77 44 49, e-mail: bueromoebel@neudoerfler.com, http://www.neudoerfler.com

HALI System 500: Flexibilität für das zeitgemäße Büro

"Wir haben bei Design, Material und Funktionalität keine Kompromisse gemacht und keine Kosten gescheut", erklärt HALI-Marketingleiter Andreas Platzer zur neuen Büromöbelserie System 500. Das innovative System soll der Auseinandersetzung mit zeitgemäßen und zukünftigen Arbeitsweisen - wie Desk-Sharing, Tele-Working, Nonterritorial-Office, kurz: "New Work" - entsprechen. Alle Elemente des Systems haben mehrere Funktionen: "Die dadurch höhere Beanspruchung erfordert neue Qualitätsmaßstäbe", erklärt Platzer. Aus diesem Grund steigt HALI bei diesem System von den bisher üblichen Homogen-Platten auf die hochwertigeren Compact-Platten um. Die System 500-Elemente passen sich durch modularen Aufbau den jeweiligen Arbeitsbedingungen an. So kann der höhenverstellbare "Talking Desk" als klassischer Arbeitsplatz, für Stehbesprechungen, Präsentationen oder Workshop-Situationen genutzt werden. Als völlig neue Lösung für das flexible Büro wurde der "Pick Up Boy" entwickelt: Ein kompakter Caddy, der bei Abwesenheit des Mitarbeiters in einer Caddy-Garage geparkt werden kann und als persönlicher, mobiler Ladencontainer inklusive Postkasten, Organisationsklappe, Ordnerlade und Kleiderbügel überall zur Verfügung steht. "Mit alten Denkmustern wie speziellen Möbeln für die Chef-Etage haben wir gebrochen", erklärt Platzer, "wir haben eine Formensprache für alle Einsatzbereiche gewählt und damit eine Durchgängigkeit geschaffen, die allen Anforderungen gerecht wird". Das Design des HALI System 500 kommt aus dem Linzer Design-Büro von Stefan Brandtmayr. Die HALI Büromöbel GmbH mit Standorten in allen österreichischen Landeshauptstädten sowie in München und Passau erzielt mit 420 MitarbeiterInnen einen Jahresumsatz von rund 700 Mill. Schilling.

Info: HALI Büromöbel GmbH, 4070 Eferding, Schachingerstraße 1, Tel.: 07272/37 31-=, Fax: 07272/37 31-4020, e-mail: marketing@hali.at

"Stressless"-Sessel aus Norwegen

Der größte skandinavische Möbelhersteller Ekornes liefert mit seinem "Stressless" einen Sessel, der sich mittels patentierter Mechanik ohne Hebel oder Knöpfe jeder Körperposition anpasst und damit für größtmöglichen Sitzkomfort sorgt. Laut Hersteller wird dadurch die Wirbelsäule entlastet und der Kopf kann in entspannter Position ruhen. Damit der Stressless zu jedem Menschen passt, gibt es ihn in drei körpergerechten Größen und mehr als 5.000 Kombinationsmöglichkeiten.

Info: Ekornes Möbelvertriebs GmbH, Postfach 700528, D-22005 Hamburg, Tel.: 0049/1805/65 75 85, Fax: 0049/40/69 31 205