Zum Hauptinhalt springen

China im Konsumrausch

Von WZ Online

Wirtschaft

Die Konsumausgaben in China werden nach offiziellen Prognosen auch in diesem Jahr prozentual zweistellig wachsen.


Das Handelsministerium erwarte 2005 einen Anstieg des Einzelhandelsumsatzes um 12,5 Prozent nach 13,3 Prozent im Vorjahr, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag in Peking. Der Anteil des Konsums im Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde dabei auf 40 Prozent von 39,5 Prozent steigen. Bei den Autokäufen werde eine Zunahme um 15 Prozent erwartet. Bei Immobilienkäufen werde sogar mit einem Plus von etwa 20 Prozent gerechnet.

Im ersten Quartal 2005 stieg in China das BIP um 9,5 Prozent. Die Regierung versucht seit Mitte 2003, mit zahlreichen regulativen Eingriffen das Wachstum zu dämpfen. So wurden Beschränkungen bei der Kreditvergabe von Banken angeordnet und einige neue Projekte im Metall- und Immobiliensektor auf Eis gelegt. Zudem wurde es erschwert, die Zustimmung dafür zu erhalten, Landflächen für industrielle Zwecke zu nutzen.