Zum Hauptinhalt springen

CIA: Al-Kaida bildet "unauffällige Attentäter" aus

Von WZ Online

Politik

Das Terrornetzwerk Al-Kaida sucht sich neuerdings möglichst "westlich aussehende" Rekruten aus, weil diese besser für Anschläge in den USA geeignet sind. Das vermeldete der US-Auslandsgeheimdienstes CIA.


Laut CIA-Chef Michael Hayden dem Fernsehsender NBC würden künftige Terroristen in der Warteschlange vor den Kontrollen am Flughafens Dulles bei Washington "kein Aufsehen erregen".

Genauere Angaben zu den Erkenntnissen der CIA machte Hayden nicht. In ihrem im Februar veröffentlichten Bericht warnte die CIA vor Terroranschlägen in den USA angesichts einer seit 2006 festzustellenden Zunahme an Rekruten in den Ausbildungslagern der Al-Kaida in den pakistanischen Stammesgebieten.