Zum Hauptinhalt springen

Confiserie Heindl peilt 9 Mill. Euro Umsatz an

Von Petra Medek

Wirtschaft

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 20 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Der Wiener Konfekt-Hersteller Heindl will im laufenden Geschäftsjahr seinen Umsatz kräftig steigern. "Wenn wir heuer nicht 9 Mill. Euro Umsatz erreichen, sind wird nicht zufrieden", sagte Walter Heindl, der das Unternehmen mit seinem Bruder Andreas führt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (per Ende Juli) habe man die gesteckten Ziele nicht erreichen können; der heiße Sommer ließ den Umsatz auf 7,5 Mill. Euro zusammenschmelzen (plus 8,6%). Der Exportanteil lag zuletzt bei 10% und soll durch die Kooperation mit einer in Chicago ansässigen Supermarktkette weiter wachsen. 70% des Umsatzes stammen aus den derzeit 16 eigenen Filialen, mittelfristig strebt Heindl 30 Standorte in Österreich an.