Zum Hauptinhalt springen

Conwert: 15 Euro-Angebot für 10 Prozent der Aktien startet

Von Helmut Dité

Wirtschaft
Rekorde: Conwert-Chef Johann Kowar. Foto: hdt

Angebotsfrist läuft bis 14. Dezember. | Rekordzahlen nach drei Quartalen. | Wien. Das freiwillige Angebot für den Kauf von 10 Prozent der Conwert-Aktien zu einem Preis von 15 Euro startet heute, Freitag, und läuft bis 14. Dezember, teilte der börsenotierte Wiener Immobilienentwickler am Donnerstag mit. Aktuell stiegen die Conwert-Aktien an der Wiener Börse nach Rekord-Quartalszahlen auf 11,30 Euro.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 16 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Hintergrund ist, wie berichtet, der Umbau der Gesellschaft durch den rund 200 Mio. Euro schweren Ankauf und die Integration von 25 Management- und Dienstleistungsgesellschaften. Die in der "Albertgasse 35 Beteiligungs GmbH & Co KG" zusammengefassten Großaktionäre - und Verkäufer dieser Gesellschaften - hatten angekündigt, ihren Verkaufserlös nach Steuern wieder in Conwert-Aktien anzulegen, um das Vertrauen in die - an der Börse ebenso wie die meisten Mitbewerber unterbewertete - Immobilienfirma zu demonstrieren.

Einer angekündigten Klage des Kleinaktionärsvertreters Wilhelm Rasinger gegen die entsprechenden Beschlüsse sieht man "sehr gelassen" entgegen, wie Kowar am Donnerstag bekräftigte: "Die Zustimmung bei der Hauptversammlung war über 99 Prozent, die Preise für die zugekauften Gesellschaften wurden von unabhängigen Gutachtern als fair bewertet".

Konkret wollen nun - unter anderen - Conwert-Gründer Günther Kerbler und Vorstandschef Johann Kowar bis zu zehn Prozent des Grundkapitals der Conwert Immobilien Invest AG zu 15 Euro - einem Kurs knapp unter dem inneren Wert, aber deutlich über dem aktuellen Börsekurs der Aktie - aus dem Streubesitz erwerben.

Jedem Inhaber von conwert-Aktien wird im Rahmen des Angebots für jede gehaltene Aktie ein Andienungsrecht zugeteilt und in sein Wertpapierdepot eingebucht, so Conwert. Jeweils 10 dieser Andienungsrechte berechtigen den Inhaber während der Angebotsfrist zum Verkauf von einer Aktie zu 15 Euro an die Bietergesellschaft. Die Andienungsrechte können zwischen 7. und 11. Dezember auch an der Wiener Börse gehandelt werden.

Ergebnis stieg um fast 90 Prozent

Conwert hat nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei allen Unternehmenskennzahlen neue Rekordwerte ausgewiesen. Das Betriebsergebnis (Ebit) konnte um 87 Prozent auf 137,70 Mio. Euro gesteigert werden, das Immobilienvermögen wurde um 473 Mio. auf 2,15 Mrd. Euro ausgebaut.

Für das Gesamtjahr rechnet man mit einem Betriebsergebnis von 178 bis 190 Mio. Euro, das Immobilien-Portfolio soll auf bis zu 2,4 Mrd. Euro steigen.