Zum Hauptinhalt springen

Conwert holt sich 130 Mio. Euro

Von Veronika Gasser

Wirtschaft

Die börsenotierte Conwert Immobilien AG will sich frisches Geld mittels Kapitalerhöhung beschaffen. Für 13 Millionen neue Aktien erwartet sich der Vorstand weitere 130 Mio. Euro.


Bei Conwert - seit 2002 an der Börse und zur Gänze in Streubesitz - jagt eine Kapitalerhöhung die andere. Allein im vergangenen Jahr waren es drei, die zusammen 112 Mio. Euro brachten. Zuletzt wurden im Oktober 5,44 Mio. Aktien auf den Markt geworfen. Zusätzlich beschaffte sich der Conwert-Vorstand im November Geld über eine Anleihe, die binnen 48 Stunden gezeichnet war, vermerkt Vorstand Günter Kerbler freudig. Etwa 68 Mio. Euro kamen durch die Anleihe herein.

Jetzt sollen abermals 130 Mio. Euro in die Conwert-Kassen gespült werden. Bei der heutigen Hauptversammlung wird der Vorstand um die Genehmigung der Erhöhung des Grundkapitals von 163,42 Mio. auf 293,42 Mio. Euro ersuchen.

Die Immobilien-Entwickler brauchen das Geld für weitere Käufe. So verhandelt der Vorstand soeben über drei Pakete in Wien. Eines davon soll 55 Mio. Euro kosten, die beiden anderen zwischen 5 und 10 Mio. Euro. Doch auch ins Ausland soll ein Teil des Geldes fließen, weil Altbauten in Wien mittlerweile sehr teuer geworden sind. "Für Gebäude in der Inneren Stadt werden schon Phantasiepreise verlangt", berichtet Kerbler.

So will Conwert sowohl in Deutschland - Leipzig und Frankfurt - als auch Italien zuschlagen. Bis jetzt wurden 14 Objekte im Wert von 81 Mio. Euro in Berlin erworben. Der Auslandsanteil des Portfolios soll von 25 auf 46% steigen. Dazu würden auch Investitionen in Krakau (Polen), Siebenbürgen (Rumänien) und Lemberg (Ukraine) geprüft.

Die Umsatzerlöse stiegen 2004 von 17,67 Mio. Euro auf 44,92 Mio. Euro. Das Konzernergebnis (nach Minderheiten) wuchs von 2 auf 9 Mio. Euro.

Eine Gruppe um den Conwert-Vorstand Kerbler hat erst kürzlich das Bankhaus Samesch übernommen, aus dem eine Spezialbank für Immobilienveranlagung werden soll. Helmut Hardt ist in Personalunion neuer Vorstand beim Bankhaus Samesch sowie Finanzvorstand von Conwert: Zwischen beiden soll es eine "befruchtende Verbindung", hieß es.