Zum Hauptinhalt springen

Danke vielmals

Von Reinhold Aumaier

Kommentare

Danke, Otto Brusatti, für die Bemerkung "der übliche Dieskau-Männer-Jammer" jüngst im "Pasticcio", nachdem der erwähnte Herr einmal mehr seine hochnotpeinliche und maßlos überschätzte Singerei hatte anbringen können.

Danke, 3sat, für das Konzert aus Leipzig am Samstag, Hier durfte einer der aktuellen großen Sänger hören lassen, wie unmaniriert dargebrachte Sangeskunst zu berühren vermag: Matthias Görne sang die "Rückert- Lieder" von Gustav Mahler. Danke, Telekabel, für die Rückerstattung von Eurosport. Wurde aber auch Zeit . . .

Danke, SWR, für die stets interessante Talk-Show "Nacht-Café" am Freitag. Warum es dort so unaufgeregt und ohne allzu aufdringliches Promi-Karussell funktioniert? Wahrscheinlich, vielleicht . . . nein, ziemlich sicher liegt es am Moderator Wieland Backes. Der Mann hat Witz, Humor, ist gescheit, hat eine lange Leine und kann (sie) ebenso straff führen. Eine Wohltat inmitten der Talk-Sümpfe.

Danke, ORFler, für das "Betrifft". Die im Zuge ihrer Vorstellung abgrundtief schiach eingekastelten Teilnehmer und ihr gequältes bis verstörtes Gschau zu ihren jeweiligen Statements - das musste man erst einmal erfinden! Danke, 3sat, für den zum Dranbleiben verführt habenden Samstagabend. Nach dem Konzert faszinierte das Porträt des querulanten Schweizer Journalisten Niklas Meienberg ebenso wie der folgende "Mrs. Mitternacht"-Musik-Mix. Streichquartett- und Discjockey-Kunst verschmolzen aufs Hörenswerteste. Danke, Ö1, für das "Ambiente" am Sonntag über die Orkney-Inseln. Für uns bereits Dortgewesenen ein Traumziel, akustisch reanimiert.