Zum Hauptinhalt springen

Das bittere Ende vom Anfang

Von Hermann Schlösser

Kommentare

Um an den Beginn des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren zu erinnern, wurde am Dienstag- und am Mittwochabend in 3sat der Spielfilm "Der Untergang" in der zweiteiligen Fernsehfassung gezeigt. Dabei spielt dieser Film gar nicht in den Anfangstagen des Kriegs, sondern zeigt die letzten Lebenswochen des kranken, besiegten Diktators Adolf Hitler im Berliner Führerbunker.

Der Film besticht mit großartigen schauspielerischen Leistungen. Insbesondere Bruno Ganz verleiht dem maroden "Führer" eine gespenstische Präsenz. Die Inszenierung des Ganzen fällt allerdings zuweilen sehr melodramatisch aus - als ob man eine Götterdämmerung im Bunker hätte inszenieren wollen, wo eine makabre Groteske vielleicht angebrachter gewesen wäre.