Zum Hauptinhalt springen

Das Gute siegt. Und zwar immer.

Von Bernhard Baumgartner

Kommentare

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 16 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Was tun an einem Mittwochabend? Auf das "Extrazimmer" warten ist öde (aber auch nicht ganz so öde wie die nachfolgende Sendung), im ORF spielen sie Filme mit fast schon bollywoodesken Titeln wie "Folge Deinem Herzen", und CSI wird auch immer blutrünstiger. Da bietet es sich fast zwingend an, einem alten Klassiker zu folgen, nämlich Stargate auf RTL2. Dort läuft die mittlerweile zehnte (!) Staffel. Das einzige Problem ist, dass die Doppelfolgen aus immer der Wiederholung einer alten und dann einer neuen Folge bestehen. Dass diese inhaltlich völlig anders und zudem noch mit anderer Besetzung sind, macht die Sache natürlich ein bisschen verwirrend. Doch im Prinzip ist das ohnehin egal: Es gibt nämlich immer irgendein böses Alien, das bekämpft werden will. Und das Gute siegt. Und zwar immer. Wenn man das weiß, hat man die Serie im Griff.