Zum Hauptinhalt springen

Der Katar-Komplex

Von Simon Rosner

Kommentare

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 13 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Uefa-Chef Michel Platini hat jetzt eine neue Idee für die Fußball-WM in Katar. Nicht im Sommer, nicht im Winter, nein, im Herbst soll sie stattfinden. Die Diskussion geht also weiter. Die WM ist ja schon 2022, also in 77 Hundejahren. Bald wird wohl der nächste Obere der Fußballs an die Öffentlichkeit treten und den Frühling als Termin vorschlagen. Oder als Kompromiss vielleicht den Altweibersommer? Gibt es den überhaupt in Katar? "Man kann darüber diskutieren, wir leben in einer Demokratie", sagt Platini. Wen meint er damit? Die Kataris leben ja in einer Monarchie. Dürfen die jetzt nicht mitdiskutieren? Und wäre das nicht irgendwie unfair?