Zum Hauptinhalt springen

Die Quasi-Subventionen

Von Simon Rosner

Kommentare

Austria Kärnten wird auch weiterhin vom Kelag-Konzern gesponsert. Die Kelag steht im Mehrheitseigentum des Landes Kärnten. Der Verbund, der die Austria sponsert, gehört mehrheitlich dem Staat, die gemeindeeigene Wien Energie kofinanziert Rapid.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 15 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Der Hauptsponsor des Lask ist AVE, ein Unternehmen der Energie AG, die ihrerseits im Mehrheitseigentum des Landes Oberösterreich steht und deren Generaldirektor zugleich Präsident des Fußball-Landesverbands in Oberösterreich ist.

Es sind vor allem die zumindest halbstaatlichen Unternehmen, die den heimischen Klubs helfen, über jenen Verhältnissen leben zu können, die der freie Markt hergeben würde und die dem österreichischen Fußball eher zustehen. Es sind die Quasi-Subventionen, die Gehälter erlauben, die sich kaum eine andere Liga vergleichbarer Größe leisten kann.