Zum Hauptinhalt springen

Einfache Umstellung

Von Rosa Eder

Wirtschaft

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 23 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Die Aufhebung der Anonymität von Sparbüchern habe in Österreich zu Unrecht "ein fürchterliches Geschrei" verursacht, konstatierte der Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Ludwig Scharinger, am Mittwochabend bei einer Informationsveranstaltung im OberÖsterreich.Haus in Wien. "Am Sparbuch ändern wir nichts", unterstrich Scharinger, nur am Sparkonto werden ab 1. November 2000 bei der Eröffnung eines Sparbuches Familien- und Vorname sowie Geburtsdatum des Kunden festgehalten. Wenn der Kunde der Bank ohnehin bekannt sei, brauche er nicht einmal einen Ausweis herzeigen. Identifizieren müsse sich der Kunde auch bei Bareinzahlungen, Behebungen seien auch ohne Identitätsfeststellung bis 30. Juni 2002 möglich.