Zum Hauptinhalt springen

Fehlerbeseitigung

Von WZ Online (re)

Wirtschaft

Die Version 3.1.1. des freien Bürosoftware-Pakets OpenOffice steht zum Download bereit. Der kostenlose Konkurrent von Microsoft-Office für Windows, Mac OS X, Linux und Solaris wartet jedoch mit keinen neuen Funktionen auf, sondern behebt Fehler der Vorgängerversion.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

So wurde beispielsweise der PDF-Import verbessert. Version 3.1.1. schließt auch eine potentielle Sicherheitslücke.

Details zum Leck werden erst am 11. September veröffentlicht. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt das OpenOffice-Projektteam jedoch, auf die neue Version umzusteigen.

Größere Änderungen soll es erst mit der Version 3.2 geben, die Ende November erscheinen wird.

OpenOffice 3.1.1 kann auf der Homepage des Projekts kostenlos heruntergeladen werden.

+++ Open Office