Zum Hauptinhalt springen

Fielmann will im Ausland expandieren

Von WZ Online

Wirtschaft

Fielmann, die größte Optikerkette Deutschlands, will die Expansion auch im Ausland vorantreiben. Wie Finanzchef Georg Alexander Zeiss der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag sagte, wolle man vor allem in Polen, aber auch in Österreich und der französischsprachigen Schweiz wachsen.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 13 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Zeiss verwies auf die bisher rund 650 eigenen Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen und den Niederlanden sowie die Vertretung durch einen Franchisepartner im Baltikum. "Zielrichtung für diese Märkte ist es, insgesamt 820 bis 850 Niederlassungen in den nächsten fünf bis sieben Jahren zu betreiben." In andere Länder könne Fielmann durch Zukäufe vorstoßen.

Den Aktionären stellte der Finanzchef des MDax-Unternehmens eine höhere Dividende in Aussicht. Das Unternehmen hat für 2010 bereits eine Steigerung von Absatz, Umsatz und Gewinn angekündigt. Zeiss sagte nun: "Wir gehen davon aus, unsere attraktive Ausschüttungsquote für das Geschäftsjahr 2010 beizubehalten - mit entsprechenden Auswirkungen auf die Dividende." (APA)