Zum Hauptinhalt springen

Höchste Zeit für ein Dankeschön!

Von Mathias Ziegler

Kommentare

Mit dem sogenannten Hitradio Ö3 habe ich es ja in der Regel nicht so. Bis auf ein paar Glanzstücke (wie "Solid Gold" oder ein paar wenige Parodien im "Ö3-Wecker") kann ich mit dem ORF-Sender für junge Erwachsene eher wenig anfangen.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Kommendes Wochenende werde ich aber ganz sicher Ö3 einschalten. Weil mir der Sender nämlich aus der Seele spricht und ein riesengroßes Dankeschön, das schon längst überfällig ist, sagen will: an die vielen, vielen freiwilligen Helfer, die sich Jahr für Jahr bei Hochwasserkatastrophen freinehmen und ihre Feuerwehrstiefel anziehen. Ihnen, die in den letzten Tagen und Wochen eher nur als Nebensatz ("die Feuerwehr ist im Dauereinsatz" oder so ähnlich) in den Medien vorkamen, wird am Samstag und Sonntag Österreichs größtes Feuerwehrfest via Radio gewidmet. Da werde sogar ich zum Ö3-Hörer.