Zum Hauptinhalt springen

Juristenkommission steht vor einem Führungswechsel

Von Alfred Schiemer

Politik

Offiziell ist noch nichts, denn die Entscheidungen hat am kommenden Samstag die Vollversammlung der Österreichischen Juristenkommission zu treffen. Aber es zeichnete sich vor Beginn der Weißenbach-Tagung ein Führungswechsel in der angesehenen Vereinigung ab.

Die "Wiener Zeitung" fragte nach und erfuhr inoffiziell, dass der bisherige ÖJK-Präsident Dr. Rudolf Machacek nicht mehr kandidieren wird. Machacek, der u. a. 26 Jahre Mitglied des Verfassungsgerichtshofs war, wird sich dem Vernehmen nach nicht allein verabschieden: Auch ÖJK-Vizepräsident Dr. Herbert Schambeck, der vor kurzem das Ehrendoktorat der Universität Wroclaw erhielt, verlässt den Vorstand, um Jüngere nachrücken zu lassen. Als neuer ÖJK-Präsident ist der bisherige Generalsekretär Dr. Gerhart Holzinger vorgesehen.

Die "Wiener Zeitung" wünscht den drei Spitzenjuristen das Beste für ihren weiteren Lebensweg bzw. in der neuen Funktion und tut das mit besonderer Freude: Sind doch alle drei auch Mitarbeiter unseres Blattes.