Zum Hauptinhalt springen

Kann sich Cleese selbst toppen?

Von Bernhard Baumgartner

Kommentare

Sie gilt zu Recht als Sternstunde des britischen Fernsehens. Die BBC-TV-Serie "Fawlty Towers" mit Komiker John Cleese, entstanden Ende der 70er Jahre, ist Kultfernsehen im besten Sinne. Nun soll es doch noch eine Fortsetzung finden. "Monty Python"-Mitglied Cleese (83) wird dabei, wie Ende der 70er Jahre, wieder den exzentrischen und zynischen Hoteleigentümer Basil Fawlty verkörpern. Neu dabei ist seine Tochter Camilla Cleese, wie der Sender Sky News berichtete.

Die 39-Jährige spiele die lange verschollene und nun kürzlich zurückgekehrte Tochter des Hoteliers. Dabei gehe es darum, wie Basil sich als Leiter eines Boutique-Hotels in der modernen Welt zurechtfinde. "Fawlty Towers" war zwischen 1975 und 1979 in zwei Staffeln von BBC Two ausgestrahlt worden und gilt als eine der besten britischen Sitcoms.

Das kann ganz großartig werden. Und es kann furchtbar danebengehen. Cleese, der seiner Tochter schon seit Jahren in (zugegeben) sehr lustigen Online-Videos die Bälle zuspielt, hat sich breitschlagen lassen, noch einmal in seine Paraderolle als cholerischer Hotelbesitzer zurückzukehren. Eine Rolle übrigens, die damals auf einer realen Person im mondänen britischen Badeort Torquay in Devon basierte.

Schon öfter war man an Cleese herangetreten, um Basil aufleben zu lassen. Er lehnte stets ab. Nun sagte er, das Konzept sei in kürzester Zeit bei einem Abendessen mit seiner Tochter und Regisseur Matthew George entstanden. Wir warten gespannt.