Zum Hauptinhalt springen

Keine Reise ohne Karte

Von Rosa Eder

Wirtschaft

Dienst- und Geschäftsreisen verursachen einen nicht zu unterschätzenden Verwaltungsaufwand. Das spezielle Firmenkartenprogramm der Kreditkartenfirma VISA hilft den Unternehmen, Zeit und Geld zu | sparen.


Zwei neue Produkte, die VISA Business Card für Selbständige, Freiberufler und kleinere Unternehmen, und die VISA Corporate Card für größere Unternehmen und internationale Konzerne, sollen ein

besseres Cash-Flow-Management ermöglichen, hieß es am Freitag in einer Pressekonferenz.

Mitarbeiter, die sich mit der VISA-Karte auf Dienstreise begeben, genießen das komplette Leistungsangebot von VISA, so sind sie z.B. bis zu 10 Mill. Schilling versichert. Daneben erspart sich das

Unternehmen Bargeldvorschüsse und das Handling von Fremdwährungen, strich Gabriele Liegler, Marketingleiterin bei VISA Österreich, die Vorteile hervor.

Weltweit sind 880 Mill. VISA-Karten im Umlauf, die bei 18 Mill. Vertragspartnern akzeptiert werden.

In Österreich gibt es derzeit rund 750.000 Karteninhaber und rund 50.000 Vertragspartner. Der Umsatz der VISA-Austria betrug im vergangenen Jahr 31,9 Mrd. Schilling, wobei 18,7 Mrd. Schilling bei

österreichischen Vertragspartnern umgesetzt wurden.