Zum Hauptinhalt springen

Komische Köche

Von Julia Urbanek

Kommentare

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 15 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Ist es nicht einfach herrlich, dabei zuzusehen, wie ein Soufflé im Ofen aufgeht? Wie frisches Gemüse haarklein geschnitten wird, während das saftige Fleisch in der Pfanne brutzelt? Ja, nicht umsonst sind Kochsendungen beliebt. Wären da nicht die eitlen Herrschaften, die die hübschen Portionen produzieren: Der quasselnde Jamie Oliver, der dauerfluchende Gordon Ramsay, der gschaftige Tim Mälzer. Wie herrlich, wenn einer (Patrick Müller) uns nicht an seinen Gedanken während des Kochens teilhaben lässt und "Silent Cooking" betreibt. Auch Oliver Hoffinger (Puls 4) ist ein Lichtblick für Kochsendungs-Süchtige. Weniger "Andi und Alex" auf ORF 2, die sich in ihrem penetranten Geltungsdrang übertrumpfen: "Wer fangt an? Ich fang an!!", ruft Andi zu Beginn. Alex kontert später: "Gib a Ruah!" Man sollte zwei Diven einfach nicht zusammenlassen - was dabei herauskommt, finden nämlich nur die beiden toll.