Zum Hauptinhalt springen

Kompliment, Herr Häftling

Von David Axmann

Kommentare

Mütter mit guter Kinderstube wollen immer nur das Beste für ihren Nachwuchs. Darum schicken sie ihre pubertierenden Söhne und Töchter in die Tanzschule. Unbescholtene Jünglinge und unschuldige Mädchen sollen nach den Anweisungen eines älteren Zuchtmeisters, der in Fragen der Etikette keinen Spaß versteht, die wichtigsten Anstandsregeln erlernen: mit Linkswalzer und Handkuss eröffnet sich die große Welt. Verständlich, dass für viele Tanzkursabsolventen diese Veranstaltung den Charakter einer Dressurübung hat und folglich eine Qual ist.

Was hat sich die Leitung der Justizanstalt Wien-Erdberg dabei gedacht, als sie Herrn Schäfer-Elmayer engagiert hat? Der nationale Experte in Sachen manierliche Umgangsformen soll - wie das ORF-Magazin "Thema" berichtete - sechs jugendlichen Untersuchungshäftlingen "gutes Benehmen" beibringen, weil ein solches der Schlüssel für den Aufstieg in die "bessere Gesellschaft" sei. Stehlen ist dégoutant, meine Herren! So etwas gehört sich einfach nicht, und wenn Sie schon Handschuhe tragen wollen, dann verwenden Sie sie bitte nicht zum Einbrechen, sondern um junge Damen auf die Tanzfläche zu führen.

Ob das die "Häfenbrüder" beeindruckt und ob sie es beherzigen werden, weiß ich nicht. Im Übrigen gibt es leider auch wohlerzogene Männer, welche die bessere Gesellschaft auf galante Weise betrügen.