Zum Hauptinhalt springen

Kreuzzug gegen Speckringe

Von Francesco Campagner

Kommentare

Essen ist mehr als bloße Nahrungsaufnahme. TV-Zuseher wissen das längst, sind doch Kochsendungen ein Dauerbrenner auf vielen Sendern. Ganz gleich, ob bei Jamie Oliver oder einst dem alten Paar von "Was Großmutter noch wusste", man schaut mit Interesse zu, wie Schnitzel paniert, Truthähne tranchiert und Steaks pariert werden.


Zuletzt ist aber ein Gegentrend zu verzeichnen. Im Bild sind nicht mehr Genussmenschen, sondern adipöse Geschöpfe, die wehmütig von ihrem Kampf mit Schweinsbraten und Co. erzählen. Vorreiter im Kreuzzug gegen Speckringe ist RTL2. Mit Sendungen wie "Liebling, wir bringen die Kinder um!" wird gegen kulinarische Freuden angekämpft. Nervöse Mütter und frustrierte Kinder fungieren als Quotenbringer. Das Leben als TV-Star kann manchmal ziemlich hart sein.