Zum Hauptinhalt springen

Krise oder Niedergang?

Von Matthias Nagl

Kommentare

Es gab einmal eine Zeit, da war die Sportwelt wenige Tage vor dem Start der Formel-1-Saison in heller Aufregung. Gut, das mag vielleicht übertrieben sein. Doch es war immerhin bekannt, wer an den Start geht, die Teams waren dem durchschnittlich Sportinteressierten ein Begriff, man wusste, wer wie viele Punkte bekommt.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Auch vor der nächste Woche beginnenden Saison gäbe es Stoff für Diskussionen - immerhin kehrt Michael Schumacher in die Formel 1 zurück. Doch angesichts von Teams, die nach wie vor nicht wissen, ob sie an den Start gehen, oder anderen, die sich noch auf Identitätssuche befinden, scheint der Saisonstart noch sehr weit weg. Man könnte das als Beleg dafür interpretieren, dass die Krise auch die Formel 1 nicht verschont. Oder das ewige Im-Kreis-Fahren nutzt sich langsam wirklich ab.