Zum Hauptinhalt springen

Kurzbesuch bei den Cowboys

Von Hermann Schlösser

Kommentare

Das Monument Valley ist jedem Kinogeher bekannt: Manch ein Westernheld ist schon durch diese eindrucksvollste aller Wüstenkulissen geritten.


Eva Maria Bergers Dokumentation "Das Monument Valley" stellte am Montagabend in 3sat dieses karge Tal vor. Es gehört zum Reservat der Navajos, und die dort lebenden Indianer bieten touristisches Cowboy-Leben an: Unter kundiger Führung kann man die unberührte Natur zu Pferd erkunden.

Der Film in 3sat betrachtete den Cowboy-Mythos keineswegs unkritisch. Trotzdem ist er ihm auch selbst aufgesessen: Die Musik, die den schönen Landschaftsaufnahmen unterlegt war, klang durchweg wie die Filmmusik zu einem Western - als ob sich das Monument Valley nicht auch zu einem anderen Soundtrack zeigen ließe!