Zum Hauptinhalt springen

Luxushühner für Arabische Emirate

Von Petra Medek

Wirtschaft

Exporterfolg für Sulmtaler Huhn: Dubai ordert 400 Stück. | Wien. Eine kulinarische Spezialität aus der Südsteiermark schafft den Sprung in die Arabischen Emirate: Anfang der Woche wurden 400 Sulmtaler Hühner nach Dubai geliefert. Diese exklusive Hühnerrasse erfreut sich in heimischen Gourmetrestaurants zunehmender Beliebtheit und wird gentechnik- und hormonfrei im steirischen Sulmtal gezüchtet. Und das hat seinen Preis.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Die Lieferung nach Dubai hat laut Georg Zöhrer von der Sulmtaler Vermarktungs-GmbH den gleichen Wert wie etwa 3000 bis 4000 Bio-Hühner. Wie viel das absolut ist, wollte er nicht beziffern. Der Endverbraucher zahlt jedenfalls zwischen 19 und 34 Euro pro Kilogramm für das Sulmtaler Huhn.

Der stolze Preis kommt dadurch zustande, weil das Sulmtaler Huhn eine langsam wachsende Rasse ist, das heißt, erst nach etwa einem halben Jahr zum Schlachter kommt. Herkömmliche Supermarkt-Hendl kommen mitunter schon nach vier Wochen unters Messer. Zudem werde diese Rasse ausschließlich mit Futter aus der Region (etwa Kürbiskuchen von Ölpressungen) gefüttert, erklärt Zöhrer.