Zum Hauptinhalt springen

Ma(ch’s)x wie Zlatan? Wohl kaum

Von Tamara Arthofer

Kommentare
Tamara Arthofer
Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 7 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

"Wunderkind", "künftiger Weltmeister", "Hoffnungsträger für eine kriselnde Formel 1" - die Jubelrufe anlässlich der Beförderung von Max Verstappen von Toro Rosso zu Red Bull hat man noch im Kopf. Doch mittlerweile sind sie verhallt. Nachdem er wiederholt gefährliche Situationen provoziert hat, sind die anderen Fahrer - gelinde ausgedrückt - verärgert, Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda empfahl Verstappen gar einen Besuch einer psychiatrischen Einrichtung. Dass die Aktionen Verstappens die Grenzen der Tolerierbaren überschritten haben, darin sind sich alle einig - fast alle. Die Rennkommissäre sahen bisher kein strafbares Verhalten, auch Red Bull weigert sich beharrlich, klar Stellung zu beziehen. Dabei war man bei der Versetzung des Russen Daniil Kwjat, der Verstappen weichen musste, noch recht flott, nachdem er einen Crash mit Sebastian Vettel ausgelöst hatte. Doch Verstappen scheint sich beinahe alles erlauben zu dürfen, die Action heiligt offenbar die Mittel - eine recht zynische Herangehensweise. So ist jedenfalls zu befürchten, dass Verstappen, der seinen Spitznamen "Mad Max" sicherlich als Kompliment empfindet, seinen Stil auch bei den kommenden Rennen nicht ändern wird, das bestätigte er sogar selbst vor Monza. Ein Zlatan Ibrahimovic würde schließlich auch angreifen und nicht verteidigen, nur weil andere ihm das raten würden, meinte er. Freilich ist das nicht einmal richtig - selbst Ibrahimovic lässt sich zurückfallen und hilft aus, wenn’s nötig ist - zweitens ist nicht alles, was hinkt, ein Vergleich. Denn anders als im Fußball ist die Behauptung, es könne um Leben und Tod gehen, keine Übertreibung. Ohne Rücksicht auf Verluste vom (konstruiertem) Hype getrieben und vom eigenen Ehrgeiz zerfressen zu sein, ist hier eine höchst explosive Mischung.