Zum Hauptinhalt springen

Maderthaner: "Nicht Jammern, sondern Gutes herausheben!"

Von Erika Bettstein

Wirtschaft

Am Montagabend lud Leopold Maderthaner zu seinem traditionellen Weihnachtsempfang · dem "letzten in diesem Jahrhundert" wie auch dem letzten in seiner Funktion als Präsident der | Wirtschaftskammer Österreich, wie Maderthaner sichtlich gerührt feststellte. Im Rahmen des Empfanges wurden drei heimische Unternehmer für besondere Leistungen mit "Goldenen Waagen" ausgezeichnet.


Die "Tüchtigkeit der Menschen, die Risikofreudigkeit der UnternehmerInnen, aber auch stabile politische Verhältnisse", zu denen auch das "festgefügte österreichische Kammersystem" über die

Sozialpartnerschaft beigetragen hätte, wären ausschlaggebend dafür gewesen, dass Österreich in wenigen Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg zum drittreichsten Land Europas aufgestiegen wäre, nützte

Maderthaner die Feier für ein kleines Resümee.

Dank der "hervorragenden Funktionäre und MitarbeiterInnen der Wirtschaftskammerorganisation" sei in seiner Amtszeit "mehr geleistet worden, als vielleicht auf den ersten Blick erkennbar ist", hielt

sich der scheidende Wirtschafts-Chef mit Eigenlob zurück. Dennoch: Die Wirtschaftskammer sei an vorderster Front gestanden, als es um den EU-Beitritt Österreichs und um die Einführung der gemeinsamen

Währung gegangen sei. Die Zukunft müsse als Chance begriffen werden, der Integrationsprozess in Europa sei "noch nicht fertig". Der positive Weg in die Erweiterung der Union müsse ohne Angst

fortgesetzt werden, es gelte, den UnternehmerInnen Mut zu machen und nicht zu jammern.

"Wir müssen das Gute hervorheben", betonte Maderthaner und überreichte für erfolgreich umgesetzte, innovative Unternehmerinitiativen zusammen mit dem Wirtschaftsjournalisten Georg Wailand "Goldene

Waagen" an Papierfachhändler Herbert Freudensprung, Juwelier Hans Schullin und an Sportartikelfachhändler Lutz Eybl. Eine Anerkennung im Rahmen der vom gemeinnützigen Verein "Moderne Marktmethoden"

(MMM) vergebenen Ehrungen erging an den · ob seiner konsequenten Haltung in Handels-Lohnverhandlungsrunden "der Eiserne" genannten · Textilunternehmer Herbert Niemeth.