Zum Hauptinhalt springen

Management-Know-how für Bau

Von Walter Hämmerle

Politik

Jahr für Jahr weist die Insolvenzstatistik für die Unternehmen der Baubranche Spitzenwerte aus. Verantwortlich dafür sind nicht nur die Unwägbarkeiten der Konjunkturentwicklung, sondern oft auch Managementfehler der Verantwortlichen. Ein neuer akademischer Lehrgang "Baumanagement und Unternehmensführung" der PEF Privatuniversität für Management in Kooperation mit dem Technikum Kärnten will hier Abhilfe schaffen.


Auch in der Baubranche entscheidet die Qualifikation über die Erfolgschancen in einem immens schwierigen Arbeitsmarkt. Entsprechend bietet der Lehrgang exakt auf die Bedürfnisse der Praxis abgestimmte Lehrinhalte für die Teilnehmer an. "Reines konstruktives Fachwissen reicht heute in leitender Position nicht mehr aus", so der wissenschaftliche Leiter des Lehrgangs, Otto Greiner. "Führungsqualität, Denken in Zusammenhängen, Managementqualität und Grundwissen in Rechtsfragen sind unerlässlich."

Die Palette der Lehrgangsmodule deckt sämtliche Bereiche modernen Managementwissens für die Baubranche ab und reicht von Projekt- und Kostenmanagement, Arbeitsrecht, Internationalem Bauvertragswesen über Facility Management, Führung und Mitarbeitermotivation bis zu Marketing und PR.

Abgewickelt wird der Lehrgang in dreitägigen Unterrichtsblöcken (Modulen), die einmal im Monat von Donnerstag bis Samstag stattfinden. Nach vier Semestern schließt der Lehrgang mit den international anerkanntem akademischen Grad "Master of Science (MSc) ab.

Die Lehrgangsteilnehmer lassen sich grob in drei Gruppen einteilen: Potentialkräfte, Unternehmer und Beamte. Die Potentialkräfte haben in großen Baufirmen schon eine Fachkarriere hinter sich. Sie haben sich für die Übernahme von Managementfunktionen empfohlen und wollen ihr Wissen auf eine gesunde Basis stellen. Die Unternehmer haben vor einiger Zeit den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Ihre Unternehmen sind in den letzten Jahren gewachsen, so dass sie nun vor neuen Herausforderungen stehen. Dazu gehören Marketingstrategien in einem zunehmend wettbewerbsintensivem Markt, Mitarbeiterführung und Fragen der optimalen Firmenorganisation. Auch für Beamte bringt der Lehrgang einiges. Neben dem fachlichen Know-how sind vor allem die vermittelten Soft Skills für schwierige Verhandlungen, Abwicklung komplexer Projekte und anderer Aufgaben von Bedeutung. Nicht zuletzt sorgt der akademische Titel nicht selten zu einem Karriereanstoss.

Der nächste Lehrgang beginnt am 23. Mai 2002. Die Studienkosten betragen 3.860 Euro (exkl. MwSt.) pro Semester.

Nähere Informationen: PEF Privatuniversität für Management, Brahmsplatz 3, 1040 Wien oder im Internet unter http://www.privatuni-wien.at .