Zum Hauptinhalt springen

Mehr natürliche Medizin: Salbei als "Wundermittel"

Von Hannes Doblhofer

Wissen

So sollt ihr leben - Winke und Ratschläge zu einer vernünftigen Lebensweise. Der Verfasser dieser Gesundheitsbibel war Monsignore Sebastian Kneipp - 1897. Ihm verdanken wir viele einfache und wirksame Ratschläge zur Gesundung, Schmerzlinderung und Vorbeugung.

Kneipp war ein Verfechter der Wassertherapie

Einfache Anwendungen - wie kalte, in Essig getränkte Socken, so genannte "Essigpatscherl", vertreiben zuverlässig und sozusagen "über Nacht" leichtes und mittleres Fieber.

Seine Vorschläge, kalte und warme Wickel anzulegen, bei Verkühlungen, Verstauchungen oder Verstimmungen sind beinahe schon in Vergessenheit geraten. Kluge Hausärzte empfehlen noch immer "Hausmittel", für die man kein Rezept benötigt. Überhaupt, der gesundheitsbewusste Mensch von heute ist kritisch gegenüber der Schulmedizin und offen gegenüber alternativen Heilmethoden.

Erkenntnisse aus der Vergangenheit werden wieder erinnert, es gab keinen "Medicozentrismus" - Experte war man oft genug selbst.

Wir sollten uns also wieder an Heilendes erinnern. Was hat man früher getan um Schweißattacken, Kopf- und Bauchschmerzen, Hautverletzungen und Entzündungen in den Griff zu bekommen?

Vielfach wurde mit selbstangesetzten Arzneien (Arnika) therapiert, der "Zwiebelfleck" etwa wirkte schleimlösend wenn die Bronchien angegriffen waren.

Alternatives kommt wieder in Mode

Hausmittel und alternative Behandlungsmethoden - sie kommen jetzt wieder "in Mode". Vieles wurde nicht überliefert, manchmal vertraut man auf gänzlich Fremdes, Fernöstliches. Bei leichten Schmerzen wählt man "Ohrenkerzen".

Welche Tees und Öle weit wirksamer sind, bleibt oft unbekannt.

Salbei, das Standardkraut

Ein Kraut, dass zur "Standardausstattung" einer naturnahen Heimapotheke gehört, ist der Salbei.

Dieser vertraute, immergrüne Strauch ist auch am Fensterbrett zu ziehen und wird wegen seiner gesundheitsförderlichen Qualitäten seit Jahrhunderten geschätzt.

Die graugrünen Blätter enthalten ätherische Öle, östrogene Substanzen, Flavonoide und Tannine. Sie wirken heilend und antiseptisch.

Salbei ist ein "Wundermittel" gegen Halsschmerzen, Salbei hilft bei Verdauungsstörungen und hat eine beruhigende, regulierende Wirkung auf den Menstruationszyklus.

Vorsicht:

Salbei darf man nicht in großen Mengen anwenden. Schwangere sollten ihn ganz meiden.