Zum Hauptinhalt springen

Minimal Techno, stoische Ruhe

Von Andreas Rauschal

Kommentare

Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Qigong, Yoga oder doch der Genuss rauchbarer Kräuter jamaikanischer Herkunft? Womit Tarek Leitner und Marie-Claire Zimmermann sich bevorzugt entspannen, ist nicht überliefert. Allerdings: So stoisch das Moderatorendoppel am Dienstag eine Pannen-"ZiB" hindurch seinen Dienst versah, hätte man das Geheimrezept nur zu gern gewusst. Im Vergleich zu den Anchor-Leuten des ORF muss man sich Buddha als Tourette-Kranken vorstellen, dessen Auge zuckt, während die Beine nicht stillhalten wollen.

Was war geschehen? Anstatt der "ZiB" erschien zunächst nur ein Insert am Bildschirm ("Entschuldigen Sie bitte die Störung"), ehe drei Minuten, für das Medium Fernsehen also eine Ewigkeit später, Leitner und Zimmermann aus dem Studio starrten - ohne von der Signation angekündigt worden zu sein. Leitner sprach von einem Stromausfall, dem Interessantes folgte: Raimund Löw wähnte sich in Lüttich noch nicht im Bild zu sein und telefonierte mit wem auch immer, jedenfalls nicht mit den Kollegen. Die weitere Sendung wiederum wurde von einem Geräusch begleitet - Bumm-bumm! -, das an jenes Genre denken ließ, von dem sich die "ZiB" das Motto des Abends lieh: Minimal Techno. Unter dem Strich blieb stehen, dass Leitner und Zimmermann einen schwierigen Tag hatten und mehr als geeignet wären, aus tatsächlichen Krisenregionen zu berichten: Syrien, Brüssel, Orkan- und Tsunamigebiete. Alles renkt sich wieder ein. Bumm-bumm. Om!