Zum Hauptinhalt springen

Mit virtuellen Charts in den Urlaub

Von Nadja Traxler-Gerlich

Wirtschaft

Die Urlaubszeit naht, und so mancher Anleger macht sich bereits Sorgen, wie er denn während seiner Abwesenheit alle Charts überwacht, denn schließlich geben ihm diese wichtige Informationen darüber, ob eine Aktie überkauft ist oder eine Trendlinie geschnitten wurde.


Einen Ausweg aus diesem Dilemma weist jetzt die Finanzwebseite www.technical-investor.de mit dem "virtuellen" Chartheft seiner neuen, interaktiven Analysesoftware "TradeSignal".

Der entscheidende Vorteil: Individuelle Charts mit allen Trendlinien, Indikatoren und sonstigen Einträgen werden im persönlichen Chartheft des Users auf dem Webserver von Technical Investor gesichert.

Das bedeutet: Wo auch immer sich der Anleger gerade aufhält, ob im Hotel in Spanien oder mit dem Laptop unterwegs in Griechenland, das "virtuelle" Chartheft reist immer mit.

Nur ein Internetzugang ist notwendig, und schon stehen die persönlichen Charts mit aktuellen Kursen bereit.

Auch das bei handelsüblicher Chartsoftware oft lästige Aktualisieren der Kurshistorien nach Rückkehr aus dem Urlaub entfällt, denn mit dem Angebot von mehr als 400.000 historischen Daten sind selbst Profi-Analysten bestens versorgt. Und um die Urlaubskasse zu schonen, sind Chartheft und Analysesoftware völlig kostenlos. Technical Investor wünscht somit allen informative und schöne Ferien.

Über Technical Investor

Technical-Investor ist eine Finanzwebseite der SystemSoft GmbH, Bremen. Die Webseite ist spezialisiert auf die Technische Analyse. Kurse von über 400.000 an deutschen und amerikanischen Börsen notierten Wertpapieren sowie täglich mehrer Hundert News werden vom Weltmarktführer Reuters bezogen.

Technische Analysen mit entsprechenden Charts werden laufend während des Tages von namhaften Analysten aus deutschen Banken eingestellt.