Zum Hauptinhalt springen

Mono-Doppel-Conference

Von Francesco Campagner

Kommentare

Ort der Handlung: St. Moritz, Ski-WM. Eine Speed-Disziplin. Strahlendes Winterwetter, gut gelaunte Moderatoren.

H. P.: Guten Tag vom wunderschönen St. Moritz, dem Ort, wo auch die Elite des Motorsports gerne verweilt. Schon in den 60er Jahren, als ich gemeinsam mit Jochen Rindt . . . (zehn Minuten später) . . . James Bond düste durch den Schweizer Nobelort, wie ich von . . . (eine Viertelstunde danach) . . . und nun ist die Australierin am Start. Deren Vater übrigens der letzte Krokodiljäger westlich des . . . - A. A.: Die is verdammt schnell. - H. P.: Auch die Mutter, die übrigens hier ist, hat mit Krokodilen . . . - A. A.: Ein Wahnsinn, wia sagts ihr im Motorsport, Patsch hat die keinen. - H. P.: Du meinst einen Patschen. - A. A.: Genau, denn mit einem Patsch kann man keine so tolle Zeit erzielen. Es wird verdammt schwer, für unsere Madln, da müssens schon wia di Komantschn abipfeifn. An Patsch könn ma uns net leisten. Aber die Burschen der Skifirmen sind alle klass. Die werden schon in die Zauberkisten greifen, gö Heinzi? - H. P.: Ich hoffe . . . Und nun ist die Amerikanerin am Start. Armin, weißt du eigentlich, was einer Skiläuferin beim Start so durch den Kopf geht? Niki hat es . . . - A. A.: Nicht viel . . . - H. P.: . . . mir einmal . . . - A. A.: . . . denn du musst . . . - H. P.: . . . erzählt . . . - A. A.: . . . bedenken, die Zeit is knapp . . . - H. P.: . . . als er . . . - A. A.: . . . da geht's um Sekunden . . . - H. P.: . . . in Montreal . . . - A. A.: . . . kurz die Skischuh kontrollieren, die Bindung, Stöck und abi geht's. - H. P.: Ja . . . - A. A.: . . . und abi pfeift sie scho, unser Dirndl. Mei, jetza zeigs ma ihnen. Ja, die Linie passt, sie hat eindeutig kan . . . H. P.: . . . Patsch? - A. A.: . . . Schwung verloren, gö. Wia sagts ihr immer, du und der Schumi? - H. P.: ? - A. A.: Aerodynamisch muaßt sein. Di bruacht kann Boxenstopp. Jawoll. Mir san furn. Komm Madl, der letzte Sprung . . . - H. P.: 1:12,22 ist die . . . A. A.: Jaaaaa, des is die Goldene . . . - H. P.: . . . beste Zwischenzeit . . . - A. A.: Mir habns wieder einmal derpackt. Da können die Kroko-Damen noch so zischen, gö Heinzi? - H. P.: . . . 12 Hunderstel vor . . . - A. A.: Und murgen hol ma die nächste Medaille. - H. P.: . . . der Australierin, übrigens der Vater der Mutter . . .