Zum Hauptinhalt springen

Ms Office auf dem Handy

Von Gerald Jatzek / WZ Online

Wirtschaft
Mobiles Office: Microsoft und Nokia treten als Partner auf.
© Microsoft, Nokia, Collage: WZ Online

200 Millionen Telefone von Nokia sollen weltweit im Umlauf seien. Für Microsoft ist das ein guter Grund, über den eigenen Schatten zu springen und sein Officepaket auch auf der Handy-Plattform Symbian anzubieten.


Ms Office ist die erfolgreichste Anwendung Microsofts und gilt in vielen Unternehmen trotz der Konkurrenz kostenloser Lösungen als Standard. Während Handys und Organizer unter Windows ME die Daten aus Excel, Word & Co problemlos verarbeiten können, haben andere mobile Geräte damit Probleme.

Das soll sich durch die Zusammenarbeit Microsofts mit dem Telefonkonzern Nokia ändern. Als erstes Produkt für das von Nokia genutzte Betriebssystem Symbian soll der Office Communicator angeboten werden, der den Austausch von Kurznachrichten in Echtzeit erlaubt. Portierungen der beliebtesten Elemente der Office-Sammlung wie Excel, Word, und PowerPoint wurden ebenfalls angekündigt.

Ein Datum für die Auslieferung wurde allerdings nicht genannt. Nokia erklärte nur, dass zunächst die Telefone der E-Serie mit der Software ausgestattet werden sollen. Beobachter rechnen, dass das mobile Nokia-Office etwa zeitgleich mit der nächsten Officeversion für PCs 2010 herauskommen wird.

Laut Kai Öistämö von Nokia soll die Partnerschaft über die Portierung der Office-Anwendungen hinausgehen. Als Beispiel nannte er Sharepoint, ein Microsoftprodukt, das gemeinsames Arbeiten im Web ermöglicht.