Zum Hauptinhalt springen

Nächste "Schule des Monats" gesucht

Von Heiner Boberski

Politik

Bildungsstätte mit neuen Ideen und anerkannter Qualität. | Vorschläge bis 10. September erbeten. | Wien. Das Schuljahr wird Ende nächster Woche in ganz Österreich vorbei sein, aber wie die Schule überhaupt geht auch die Aktion "Schule des Monats" der "Wiener Zeitung" im September weiter. Alle Leser sind herzlich eingeladen, Schulen für diese Auszeichnung vorzuschlagen, natürlich können sich auch Schulen selbst bewerben und entsprechende Unterlagen per E-Mail übermitteln. Es dürfen Schulen aller Schultypen (Volksschule, Hauptschule, AHS oder berufsbildende Schulen aller Art - aber nicht Hochschulen oder Fachhochschulen!) genannt werden.


Seit Beginn dieser Aktion wurden fünf Schulen - eine Volksschule, eine Hauptschule, eine AHS und zwei BHS - von der derzeit aus vier Personen bestehenden Jury ausgesucht. Das Bildungsministerium hat das Projekt unterstützt und die "Schulen des Monats" eigens gewürdigt. Ziel der Aktion ist es, auf die vielen positiven Beispiele im Schulwesen hinzuweisen und vorbildliche Schulen vor den Vorhang zu rufen.

Wichtige Kriterien für eine "Schule des Monats" sind eine eigene Identität (Schulprofil, Schwerpuntksetzung), ein gutes Schulklima und eine in der Praxis gut funktionierende Schulpartnerschaft, Innovationen im Unterricht, Schulentwicklungsprojekte, die Teilnahme an Wettbewerben, freiwillige und ehrenamtliche Aktivitäten sowie internationale Kontakte und Kooperationen.

Für die Auswahl der ersten "Schule des Monats" des kommenden Schuljahrs werden nur Schulen berücksichtigt, die bis spätestens 10. September 2006 per E-Mail vorgeschlagen wurden. Noch im Rennen sind auch - aber nur dieses eine Mal noch, danach bedarf es einer neuerlichen Einreichung - alle Schulen, die bereits für die Monate Februar bis Juni vorgeschlagen waren, aber nicht zum Zug gekommen sind. Vorschläge und Bewerbungen bitte ausschließlich per E-Mail an :

wissen@wienerzeitung.at

Kennwort:

Schule des Monats

Weitere Informationen:

www.wienerzeitung.at/schule