Zum Hauptinhalt springen

Neue Fakultät Urbi in Graz

Von Doris Griesser

Wissen

Neue Struktur für über 4000 Studenten. | Graz. Mit einer neuen Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät - kurz Urbi - wird die Grazer Karl-Franzens-Universität ab Herbst wieder (nach Ausgliederung der Medizin in eine eigene Universität) über insgesamt sechs Fakultäten verfügen.


Die fünf Institute und vier Zentren - darunter das Wegener Zentrum für Klima und Globalen Wandel und das erst kürzlich gegründete Zentrum für Bewegungswissenschaften - werden sich auf aktuelle Themen in den Bereichen Bildung, Gesundheit/Sport, Klima und Umwelt konzentrieren. Zum Gründungsdekan der neuen Einrichtung wurde der anerkannte Bildungswissenschafter Univ.-Prof. Werner Lenz ernannt, der Sportwissenschafter Univ.-Prof. Karl Sudi wird als Studiendekan die Lehragenden von über 4000 Studierenden koordinieren.

Um ihnen eine praxisnahe Ausbildung mit guten Berufsaussichten bieten zu können, sollen verstärkt aktuelle gesellschaftliche Problemstellungen mit starkem Regionalbezug in Lehre und Forschung eingebunden werden. "Die Ergebnisse dieser Forschung", so Werner Lenz, "sollen auch auf regionaler Ebene wirksam werden und durch zahlreiche Weiterbildungsangebote auch Interessierten außerhalb der Universität zur Verfügung stehen".

Neue Impulse für die Forschung erwartet man sich vor allem durch eine starke Vernetzung der verschiedenen Fachbereiche. "Ein wichtiges Anliegen ist uns zudem die Schaffung optimaler Studienbedingungen und die Erschließung neuer Berufsfelder für unsere AbsolventInnen", betont Werner Lenz.