Zum Hauptinhalt springen

Neue Pisten

Von Simon Rosner

Kommentare

Vielleicht wird sich das Thema Skifahren in ein paar Jahrzehnten ohnehin erledigen. Oder ausschließlich ein Fall für die Superreichen sein, die auf den wenig verbliebenen Gletschern mit Geldscheinen und Brettern wedeln.


Doch einstweilen wird noch eifrig gebaut, abgeholzt und umgewidmet. Im Osten, gleich ob in Bulgarien oder Russland, werden neue Skigebiete aus den dicht bewachsenen Bergen geschält.

Ob wirklich der Bedarf gegeben ist, spielt dabei keine Rolle. So lange die Blase des Geldverdienens (zumindest für ein paar wenige Investoren) immer größer wird, wird auch weiter gebaut und investiert werden. Bis die Blase halt platzt. So wie bei den Ferienhäusern in Spaniern, die nun verwaist sind. Für den Ski-Weltcup muss man jedenfalls keine neuen Pisten bauen.