Zum Hauptinhalt springen

Neue Strategie für das iPhone

Von Gerald Jatzek / WZ Online

Wirtschaft

Das iPhone ist nicht mehr exklusiv. Mit dem nun angelaufenen Verkauf in den Supermärkten von Wal-Mart ändert Apple seine Hochpreisstrategie geändert. Beobachter rechnen damit, dass die Preise für das Kulthandy weiter sinken werden.

Zur Zeit kostet das Handy bei Wal-Mart gerade einmal zwei Dollar weniger als im Fachhandel. Das 3G-Modell mit acht Gigabyte kommt auf 197, das Modell mit 16 Gigabyte auf 297 Dollar.

Spekulationen über Preise ab 99 Dollar wurden damit zwar widerlegt, sind aber dennoch nicht aus der Welt. Beobachter rechnen mit einem kräftigen Preisnachlass im Frühjahr, um der Konkurrenz durch Mobiltelefone auf der Basis von Android zu begegnen.

Wie beim Kauf über andere offizielle Kanäle sind die Telefone bei Wal-Mart an einen Zweijahresvertrag mit AT&T gebunden.

Neue Gesten

Wie MacRumors berichtet, arbeitet man bei Apple an neuen Gesten für den Multitouch-Schirm.

So soll es bei der nächsten Version des Betriebssystems möglich sein, mit Fingerbewegungen die Funktionen Return, Löschen, Leerzeichen sowie grundlegende Satzzeichen aufzurufen.

Siehe auch

Garmin-Handy mit Android
 Fleißige Androiden im Web